Studium und Lehre

Learning

Wissensvermittlung, Fördern des kritischen Denkens und der Forschungsfähigkeit durch eine Erweiterung des intellektuellen Horizonts, Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt durch die Entwicklung der Persönlichkeit und der Kommunikationsfähigkeit sowie die Betrachtung von Ethik und Werten innerhalb des Wirkungsfeldes:
das sind die Merkmale, die eine gute universitäre Lehre sowohl in Theorie und Praxis umfassen sollte.

Unsere Dozierenden verfügen über ein fundiertes Fachwissen in ihrem Bereich und sind in der Lage, dieses Wissen auch klar und verständlich zu vermitteln.
Die Lehre orientiert sich an aktuellen Forschungsergebnissen und Entwicklungen. Die Lehrmaterialien werden regelmäßig überarbeitet und aktualisiert, um den Studierenden das aktuellste Wissen zu vermitteln.
Die Lehrveranstaltungen sind interaktiv gestaltet, um die aktive Beteiligung der Studierenden zu fördern. Es werden Diskussionen, Gruppenarbeiten und praktische Übungen eingesetzt, um das Verständnis und die Anwendung des Gelernten zu verbessern.
Wir legen Wert auf einen hohen Praxisbezug. Neben theoretischen Inhalten werden praktische Anwendungen, Projekte und Praktika angeboten, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, das erlernte Wissen in der realen Welt anzuwenden und praktische Fähigkeiten zu entwickeln.
Ein wichtiges Ziel ist die Entwicklung von kritischem Denken und Problemlösungsfähigkeiten bei den Studierenden. Es werden Fragen gestellt, verschiedene Standpunkte diskutiert und die Anwendung des erlernten Wissens auf reale Probleme gefördert.
Wir stellen dafür Ressourcen und Unterstützung auch für das individuelle Lernen zur Verfügung. Dies umfasst den Zugang zu relevanten Publikationen, Online-Materialien, Bibliotheken und studentsichen und wissenschaftlichen Tutoren, die den Studierenden bei Fragen oder Problemen zur Seite stehen.

In der Lehre fordern wir ein anspruchsvolles Zielniveau, unter­stützen unsere Studierenden dabei aber in vielfältiger Weise, um unterschiedliche Vorkenntnisse an das geforderte Ausbildungsergebnis anzupassen.

In den Bachelorprogrammen vermitteln wir das für alle Absolventinnen und Absolventen langfristig essenzielle Grundlagenwissen und die zugehörige Methoden- und Problemlösungskompetenz.

Die Masterprogramme haben eine forschungsnahe Vertiefung zum Ziel. In den Masterstudiengängen Materials Science and Engineering sowie Materials Science and Business Administration sind diese Vertiefungen individuell wählbar. Auslandsaufenthalte sind in diesen Studiengängen ohne Zeitverlust möglich - sie bieten ein entsprechendes Mobilitätsfenster.

In den nachfolgend genannten Bereichen finden Sie Informationen zu den vier Studiengängen des Instituts für Materialwissenschaft:

Bachelorstudiengänge (Abschluss: Bachelor of Science / B.Sc.)
Materialwissenschaft
Wirtschaftsingenieurwesen Materialwissenschaft
Masterstudiengänge (Abschluss: Master of Science / M.Sc.)
Materials Science and Engineering
Materials Science and Business Administration
Auslandsstudium
Auslandsstudium
Funktionale Nanomaterialien

  • Rainer Adelung

Biomaterialien und Biosensoren

  • Zeynep Altintas

Kompositmaterialien

Materialverbunde

  • Franz Faupel

Synthese und Realstruktur

  • Lorenz Kienle

Nanoskalige magnetische Werk...

  • Jeffrey McCord

Mikrosysteme und Technologie...

  • Axel Müller-Groeling

Anorganische Funktionsmater...

  • Eckhard Quandt

Biologische Grenzflächen ...

  • Regine Willumeit-Römer

Computational Materials Sc.

  • Stephan Wulfinghoff

Elektrochemie metallischer Bio...

  • Mikhail Zheludkevich