Gute Gründe, bei uns an der TF zu studieren

Kiel

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist das wissenschaftliche Zentrum von Schleswig-Holstein. Hier studieren mahr als 26.000 junge Menschen, hier lehren und forschen rund 4.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in 185 Studiengängen und ca. 80 Fächern.
Die Technische Fakultät ist die jüngste, aber nicht die kleinste aller acht Fakultäten. Die Fakultät vereint das Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik, das Institut für Informatik und das Institut für Materialwissenschaft unter einem Dach. Durch ihre Vielzahl an Projekten und Kooperationen ist sie eine sehr dynamische Fakultät. Der eigene Campus auf dem Ostufer bietet neben der Mensa Gaarden und der Fachbibliothek Ingenieurwissenschaften alles, was für ein angenehmes Studieren nötig ist.

Das Institut für Materialwissenschaft ist das kleinste Institut in der Fakultät und dennoch eines mit den meisten Kooperationen an der Universität. Durch das interdisziplinäre Thema ist auch das Institut sehr gemischt aufgebaut. Die Professorinnen und Professoren kommen sowohl aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Wirtschaftswissenschaften als natürlich auch aus der Materialwissenschaft selbst.

Studieren in Kiel

Es gibt viele gute Gründe dafür, Materialwissenschaft sowie das Wirtschaftsingenieurwesen Materialwissenschaft hier bei uns in Kiel zu studieren.

  • Bei uns studieren Sie in kleinen Jahrgängen in einem familiären Umfeld. In der Regel starten Sie mit nicht mehr als 50 Mitstudierenden in das erste Wintersemester. Sie sind keine Nummer, sondern kommen schnell mit anderen in Kontakt.
  • Bei uns genießen Sie einen guten Kontakt zu den Professorinnen und Professoren und ihren Mitarbeitenden – in den höheren Semestern werden im Schnitt 10 Studierende von einer Professorin oder einem Professor betreut.
  • Bei uns studieren Sie anwendungs- und forschungsnah, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, da die Lehre direkt in die Arbeitsgruppen integriert ist.
  • Bei uns orientiert sich die Forschung, und damit auch die Lehre, an den wichtigen Zukunftsfeldern wie Nanosystemtechnik, Energie- und Medizintechnik. So setzen Sie bereits im Studium die Weichen für eine anspruchsvolle und erfüllende berufliche Tätigkeit in diesen Bereichen.

Eine Besonderheit des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen in Kiel liegt im Fokus auf den technischen Inhalten: Sie studieren zu etwa zwei Dritteln Ingenieurwissenschaften und zu etwa einem Drittel Wirtschaftswissenschaften. Ihre Kenntnisse in der Materialwissenschaft sind damit umfangreich genug, um eigenständig auch komplexere technische Probleme zu lösen. Durch Ihren wirtschaftswissenschaftlichen Hintergrund behalten Sie dabei stets den Projektplan im Auge.

 

Funktionale Nanomaterialien

  • Rainer Adelung

Biomaterialien und Biosensoren

  • Zeynep Altintas

Kompositmaterialien

Materialverbunde

  • Franz Faupel

Synthese und Realstruktur

  • Lorenz Kienle

Nanoskalige magnetische Werk...

  • Jeffrey McCord

Mikrosysteme und Technologie...

  • Axel Müller-Groeling

Anorganische Funktionsmater...

  • Eckhard Quandt

Biologische Grenzflächen ...

  • Regine Willumeit-Römer

Computational Materials Sc.

  • Stephan Wulfinghoff

Elektrochemie metallischer Bio...

  • Mikhail Zheludkevich