4.3.3 Merkpunkte zu Kapitel 4.3: Versetzungen, plastische Verformung und der Rest

Praktisch alle Kristalle enthalten Versetzungen in einer Dichte  
Die plastische Verformung aller Kristalle
(=aller Metalle) erfolgt ausschließlich durch
die Erzeugung und Bewegung von Versetzungen

Elastische und plastische Verformun
   
r  =  Gesamtlänge Versetzungen
Volumen Kristall
 
   
"Gute" Einkristalle (Labor): r » (103 bis 105) cm–2.  
Normale Kristalle inkl. Polykristalle: r » (105 bis 109) cm–2  
Stark verformte Kristalle: r=bis 1012 cm–2.  
       
Materialentwicklung Strukturwerkstoffe (Stahl, Alukarrosserie, Turbinenschaufeln, ...) Þ  
Metallbearbeitung=
Beeinflussung der Erzeugung und Bewegung
von Versetzungen durch andere Defekte
Ohne Versetzungen keine Metallurgie!  
Mit Versetzungen Probleme bei elektronischen Eigenschaften.  
         
Mikroelektronik braucht versetzungsfreies Silizium!  

Mit Frame Zurueck Weiter als PDF

© H. Föll (MaWi für ET&IT - Script)