06.07.2021

 

EmpowerMINT-Preis für Patricia Fuchs

EmpowerMINT-PreisUnsere Universität zeichnet hervorragende Leistungen von Studentinnen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (bekannt als MINT-Fächer) aus. In diesem Jahr wurde Patricia Fuchs für ihre Bachelorarbeit über die Entwicklung und Umsetzung einer magnetischen Herzachsenschätzung ausgezeichnet. Wir gratulieren Patricia Fuchs zum EmpowerMINT-Preis.

Um die magnetisch erzielten Ergebnisse mit konventionellen Untersuchungen (auf EKG-Basis) vergleichen zu können, wurden Probanden von Dr. Daniel Körbächer in seiner Praxis in Mönkeberg untersucht. Die gleichen Personen wurden dann an der technischen Fakultät magnetisch vermessen. Durch diese neue Methode kann die Herzlage von Patienten genauer bestimmt und auch in 3D (bisher wird diese Analyse nur in der Körperebene, d.h. in 2D) durchgeführt werden. Unterstützt wurde Frau Fuchs außerdem durch Prof. Frey, Leiter der Kardiologie am Klinikum in Heidelberg (und ebenfalls Mitglied im SFB 1261). Erik Engelhardt und Gerhard Schmidt betreuten die Arbeit seitens des Instituts.

Auf dem Bild sind Frau Fuchs (Mitte) und alle Betreuer (Daniel Körbächer, Erik Engelhardt, Gerhard Schmidt, Norbert Frey, von links) dargestellt.

Automatisierungs- und Regelungstechnik

  • color_key Prof. Dr. Thomas Meurer
Digitale Signalverarbeitung und Systemtheorie

  • color_key Prof. Dr. Gerhard Schmidt
Hochfrequenztechnik

  • color_key Prof. Dr. Michael Höft
Informations- und Codierungstheorie

  • color_key Prof. Dr. Peter A. Höher
Integrierte Systeme und Photonik

  • color_key Prof. Dr. Martina Gerken
Leistungselektronik

  • color_key Prof. Dr. Marco Liserre
Nachrichtenübertragungstechnik

  • color_key Prof. Dr. Stephan Pachnicke
Nanoelektronik

  • color_key Prof. Dr. Hermann Kohlstedt
Numerische Feldberechnung

  • color_key Prof. Dr. Ludger Klinkenbusch
Sensor System Electronics

  • color_key Prof. Dr. Andreas Bahr
Vernetzte Elektronische Systeme

  • color_key Prof. Dr. Robert Rieger