Praktika

Das Servicezentrum organisiert die folgenden Praktika:

  • Bachelorpraktikum "etit-314 Grundpraktikum für Ingenieure"
  • Bachelorpraktikum "mawi-302 Grundpraktikum 1 für Materialwissenschaftler"
  • Bachelorpraktikum "mawi-402 Grundpraktikum 2 für Materialwissenschaftler"
  • Bachelorpraktikum "mawi-404: Materialanalytik 2 - Praktikum"
  • Masterpraktikum "mawi-701: Basic Laboratory Course for Master Students"
  • Masterpraktikum "mawi-801: Advanced Laboratory Course for Master Students"


Informationen zu den einzelnen Praktika, wie z.B. die Versuchsanleitungen, finden Sie auf den entsprechenden Seiten, die Sie über die Menüpunkte erreichen. Nachfolgend finden Sie wichtige Hinweise zum allgemeinen Ablauf der Praktika sowie nützliche Tipps zum Erstellen von Praktikumsprotokollen.

 

Allgemeine Hinweise zur Praktikumsorganisation

Anmeldung

Zur Teilnahme an den Praktika ist eine Anmeldung erforderlich. Dies gilt auch für das Nachholen einzelner Versuche. Studierende des Instituts für Materialwissenschaft melden sich über  ProSTi (Protokollstatus- und Termininformation) an. Studierende des Instituts für Elektrotechnik und Informationstechnik melden sich über OLAT zum "Grundpraktikum Elektrotechnik" an (https://lms.uni-kiel.de/url/RepositoryEntry/1765474304 ).

Der Anmeldezeitraum für das Wintersemester 2017/18 läuft bis zum 30.09.2017.

Ausgenommen hiervon ist das Basic Lab. Hierfür erfolgt die Anmeldung in der Auftaktveranstaltung zum Masterstudium. Den Termin hierzu entnehmen Sie bitte den Studiengangsinformationen.

Falls Sie im Wintersemester an einem Praktikum teilgenommen haben, werde Sie über die Anmeldung zu den Praktika im Sommersemester per email informiert.

Die Praktika werden in Dreier-Gruppen - in Ausnahmefällen in Zweier-Gruppen - durchgeführt. Sie haben die Möglichkeit, sich als Gruppe anzumelden. Aus den Anmeldungen mit weniger als drei Personen werden wir geeignete Gruppen bilden. Über die Gruppeneinteilung informieren wir Sie rechtzeitig vor Praktikumsbeginn.

Sicherheitseinweisung

Alle Studierenden, die an den Praktika teilnehmen, benötigen eine jährliche Sicherheitseinweisung. Die entsprechende Einweisung wird zu Beginn eines jeden Wintersemesters im Rahmen einer Praktikumsvorbesprechung auf Deutsch und auf Englisch angeboten.

ACHTUNG: Termin Sicherheitsbelehrung/Praktikumseinweisung am 25.10.2017 ab 14:00 Uhr im CAP 3 Hörsaal 2.

Sollten Sie in einem Sommersemester erstmals an einem Praktikum teilnehmen, wenden Sie sich bitte spätestens 14 Tage vor Praktikumsbeginn an das Servicezentrum, um die Sicherheitsbelehrung zu erhalten.

Informationen zum Praktikumsablauf

Im Rahmen der Praktikumsvorbesprechung erhalten Sie Informationen zum allgemeinen Ablauf der Praktika. Die entsprechenden Informationen können Sie auf den in der Vorbesprechung gezeigten Folien der deutschsprachigen Vorbesprechung und Folien der englischsprachigen Vorbesprechung nachlesen.

Versuchstermine und Versuchsbetreuer

Informationen zu den Versuchsterminen und den Betreuern erhalten Sie über ProSTi.

Beim Grundpraktikum I und Grundpraktikum II werden die Versuchstermine vorgegeben. Bei allen anderen Praktika wenden Sie sich zur Terminabsprache bitte an die Betreuer der einzelnen Versuche.

Sollten Sie einen Versuchstermin aufgrund von Krankheit o.ä. nicht wahrnehmen können, geben Sie uns bitte schnellstmöglich Bescheid und reichen Sie Ihr Attest innerhalb von drei Werktagen im Sekretariat des Servicezentrums ein. Kann ein Gruppenmitglied nicht am Versuch teilnehmen, muss für die gesamte Gruppe ein neuer Termin vereinbart werden.

Protokolle

Zu jedem Praktikumsversuch ist ein Protokoll zu erstellen. Die Abgabe des Protokolls erfolgt spätestens sieben Kalendertage nach dem Versuchstag bis 14:15 Uhr durch Einwurf in den dafür vorgesehenen Briefkasten im Foyer von Gebäude G. Die Betreuer haben sieben Kalendertage Zeit für die Korrektur. Die Rückgabe des Protokolls an die Gruppen erfolgt über das Protokollschließfach der Gruppe. Den Schlüssel für ihr Schließfach erhält jede Gruppe zu Beginn eines Semesters gegen ein Pfandgeld von 20 EUR. Die weiteren Abgaben und Korrekturen der Protokolle erfolgen im einwöchigen Wechsel.

Wird das Protokoll mit "+" bewertet, gilt der Versuch als bestanden. Müssen an einem Protokoll noch Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen werden, wird es mit "-" bewertet. Hierbei ist zu beachten, dass eine Gruppe auch für jede verstrichene Abgabefrist ein Minus erhält.

Den aktuellen Status Ihrer Versuchsprotokolle können Sie in ProSTi einsehen.

Protokollschließfach

Den Schlüssel für ihr Protokollschließfach kann jede Gruppe donnerstags zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr im Sekretariat des Servicezentrums abholen und zurückgeben.

Die Ausgabe des Schlüssels erfolgt gegen ein Pfandgeld von 20 EUR. Dieses Pfandgeld erhält die Gruppe zurück, wenn sie ihren Schlüssel bis zum Ende des jeweiligens Semesters zurückgibt. Anderenfalls wird das Pfandgeld zum Kauf eines neuen Schlosses und neuer Schlüssel verwendet.

 

Allgemeine Tipps zu den Praktikumsprotokollen

Musterprotokoll

In einem Musterprotokoll/Checkliste haben wir für Sie wichtige Hinweise für das Erstellen eines technischen Berichts zusammengestellt. Das Musterprotokoll enthält zur Selbstkontrolle eine Checkliste mit den Mindestanforderungen an ein Protokoll.

Fehlerrechnung

Tipps zur Fehlerrechnung haben wir für Sie in einem Skript zusammengestellt.