Praktikum

Praktika sind in den einzelnen Studiengängen häufig Pflicht, können aber auch eine freiwillige und sehr sinnvolle Ergänzung des Studiums sein. Die Auslandspraktika zielen nicht nur darauf ab, fachliches Wissen zu vermitteln. Auch der Erwerb von sozialen Schlüsselqualifikationen, interkultureller Kompetenz und selbstverständlich die Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen genießen einen hohen Stellenwert.

Industriepraktika

  • Datenbank von Firmen (vornehmlich aus dem norddeutschen Raum), die Industriepraktika anbieten. Hierbei handelt es sich nicht um gemeldete freie Praktikumsplätze, sondern um Firmen, die Industriepraktika grundsätzlich anbieten.

 

Auslandspraktika

  • IAESTE-Praktikumsangebot für Praktika im Ausland. IAESTE-Praktika werden grundsätzlich bezahlt. Vermittelt durch das IAESTE Lokalkomitee an der Universität Kiel.
  • Auslandspraktika vermittelt durch AIESEC Kiel an der Universität Kiel. Möglichkeit von längeren Fach- und kürzeren Sozialpraktika. Vergütung und Vorbereitungskursus.
  • Rise-Weltweit. Bezahlte Forschungspraktika für BSc-Studierende an Forschungseinrichtungen im Ausland. Verwaltet durch den DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst).
  • "Vulcanus in Japan"-Programm. Richtet sich speziell an Studierende der Ingenieurswissenschaften. Praktika sind bezahlt bzw. gefördert. Zusätzlich gibt es einen Kultur-/Einführungskurs.

 

Einen Überblick über die verschiedensten Programme und Förderungsmöglichkeiten für Praktika im Ausland bietet das International Center der Universität Kiel.